Lakritz-Schokokuchen

… mit Sahne und roter Grütze

Inspiriert für die Mädels vom Campingplatz

Zutaten:

  • 8 Lakritzbonbons (z.B. von Jahnke)
  • 400 g Zartbitterschokolade
  • 400 g Butter
  • 8 Eier
  • 200 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 250 g Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Tütchen Sahnesteiff (kein muss)
  • 200 g rote Grütze oder Kirschgrütze
  • Margarine für die Form

Die Lakritzbonbons in einer Küchenmaschine zu Lakritzstaub zerkleinern. Mit 1 EL Wasser und einem 1 EL Zucker zu einem Sirup verrühren.

Butter in einem Topf schmelzen, Schokolade klein brechen und in der Butter schmelzen. Eier und Zucker schaumig schlagen (Handrührgerät), erst die Schokoladenbutter, dann das Mehl unterrühren. Den Backofen vorheitzen. Den Teig in eine eingefettete Springform füllen und bei 150 ° Grad Umluft ca. 20 Minuten backen. Dann den Kuchen herausnehmen und die Hälfte des Lakritzsirupes auf den Kuchen gießen.

Nun die Sahne, den Vanillezucker steif schlagen und dabei den Sahnesteiff einrieseln lassen. Die Sahne auf den ausgekühlten Schokokuchen verteilen, dann die Grütze drauf klecksen und zum Schluss mit Lakritzsirup beträufeln.

 

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s