Vorspeisenlöffel: Entenbrust und Mango

… mit Honig-Walnuss-Vinaigrette

Zutaten:

  • 1 Mango
  • 60 g geräucherte Entenbrust (Aufschnitt z.B. von Aldi)
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Walnussöl

Mango schälen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit einer Ausstechform ausstechen. Honig, Apfelessig und Walnussöl mischen. Nun jeweils eine halbe Scheibe Entenbrust und je ein Mangostück auf einen Vorspeisenlöffel legen und mit der Vinaigrette beträufeln.

dav

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

Toast-Sticks

… Knabberspaß!

Kennst du „Snyders Honey Mustard & Onion“ den Brezel Snack? So ähnlichen schmecken die Toast-Sticks!

Zutaten:

  • 100 g Senf
  • 50 Honig
  • 50 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 ml Weißweinessig
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL Paprika
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 5 Scheiben Toast/Mischbrot

Hast du auch ab und zu mal Brot oder Toast, was demnächst abläuft? Dann mach doch etwas zum Knabbern daraus.

Zwiebel und Knoblauch schälen, beides halbieren und mit den anderen Zutaten (bis auf den Essig) in einen Topf geben. Kurz aufkochen. Dann Essig zugeben. Die Zwiebel und den Knoblauch raus nehmen.

Toast oder Brot halbieren und in Streifen schneiden. davDann in die Soße geben. Kurz einziehen lassen. Die Sticks auf einem Backblech nebeneinander legen. Nun bei 150 ° Grad Umluft ca. 25 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen.

 

 

Mozzarella-Schnecken

… oder Mozzarella-Wrap!

Kennst du das? Ich habe es heute im Kühlregal entdeckt. Rechteckiger Mozzarella den du belegen kannst! Das habe ich natürlich gleich ausprobiert und ich finde es einfach super! Als Fingerfood oder auf Salat – klasse!

IMG_20180604_092030.jpg

dav

 

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

 

Rharbarber-Senf

… den musst du probieren!

Kennst du Feigen-Senf und isst ihn gerne? Dann wirst du Rharbarber-Senf lieben! Du kannst ihn zu Käse, auf Lachs, gekochtem Ei oder Hähnchbrust-Aufschnitt essen.

Zutaten:

  • 2 EL Rharbarbermarmelade
  • 1 EL mittelscharfen Senf

Einfach verrühren – fertig!

Ich kaufe die Rharbarbermarlemelade in meinem Hofladen um die Ecke. Natürlich kannst du den Rharbarber auch selber einkochen.

Lakritz-Schoko-Erdbeeren

… nicht nur im Sommer ein Genuss!

Zutaten:                                           dav

  • 16 Erdbeeren
  • 100 g / 1 Tafel Zartbitterschokolade
  • 3 EL Butter
  • 8 Lakritz-Sahne KauToffees von Jahnke

Die Erdbeeren waschen und trocken tupfen. Die Lakritz-Toffees klein schneiden. Butter in einem Topf schmelzen und Toffeestücke dazugeben. Unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze (brennt sonst an) die Toffeestücke schmelzen bis sie vollständig aufgelöst sind. Die Schokolade klein brechen und zur Butter-Toffee-Mischung geben. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, Erdbeeren eintunken und auf ein Backpapier zum Trocknen legen.

 

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

eingelegte Erdbeeren

… in Balsamico  – ein Sommergenuss!

Zutaten:                                               dav

  • 250 g Erdbeeren
  • 50 ml Balsamico
  • Prise Knoblauchgranulat
  • 1/2 TL getrockneten Thymian oder 1 Zweig
  • 1 EL Honig oder Zucker

Balsamico mit dem Knoblauch und dem Thymian aufkochen, etwas abkühlen lassen und Honig oder Zucker unterrühren. Erdbeeren waschen und in ein verschließbares Gefäß geben. Den lauwarmen Balsamico drübergießen und 1 Tag ziehen lassen.

Die eingelegten Erdbeeren passen super zu Salat, zu Käse oder auch zu Nudeln mit grünem Spargel.