Empanadas Tucumanas

… oder argentinische Teigtaschen. Ein schönes Rezept für einen Kochabend mit Freunden.

Zutaten für die Füllung (ca. 50 Stück )

  • 2 kg Rindfleisch (z.B. Rinderbraten vom Hals/hohe Rippe vom Jungbullen oder Rindergulash)
  • 4 Zwiebeln
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 1 Porrestange
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Paprika (2 grüne, 2 rote oder 2 gelbe)
  • 2 EL Öl
  • Salz, Kümmel, schwarzer Pfeffer, Chilipulver
  • 6 gekochte Eier

Zutaten für den Teig

  • 1 kg Mehl Typ
  • 2 TL Salz
  • 200 g Butter ( Zimmertemperatur)
  • 125 ml Fleischbrühe
  • 1 Ei

Und los geht es!

Füllung:

  1. Das Fleisch in einen Topf geben und etwas Wasser zugießen. Prise Salz hinzufügen und auf mittlerer Stufe (5) für ca. 60 Minuten kochen.
  2. Dann das Fleisch aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen. Die Brühe aufbewahren.
  3. Wenn das Fleisch abgekühlt ist, in kleine Würfel schneiden.Empanadas_Fullung_600
  4. Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Porree und Knoblauchzehen ggf. schälen, waschen und klein schneiden.
  5. Anschließend in einem Topf mit etwas Öl anbraten.
  6. Das klein geschnittene Fleisch hinzugeben und untermischen. Nun die Mischung mit Salz, Pfeffer, eine Prise Kümmel und Chili würzen. Damit die Füllung nicht zu trocken wird, etwas von der Brühe dazugießen.
  7. Dann die Paprika und die Oliven klein schneiden.
  8. Paprika und Oliven hinzufügen und untermischen.
  9. Die Fleischmischung abschmecken und 5 Minuten köcheln lassen. Dann abkühlen lassen.
  10. Die Eier abpellen, klein schneiden und auf die abgekühlte Fleischmischung geben.

Teig:

  1. Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde machen. Nun mit Butter, Salz und Ei verkneten.
  2. Anschließend dem Teig Brühe hinzufügen. Aber nur so viel, dass ein fester Teig entsteht. Der Teig darf nicht kleben und nicht zu bröckelig sein.  Empanadas_Teig_600
  3. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Nach ca. 2 Stunden den Teig ausrollen und Kreise ausstechen. Dazu eignet sich gut ein kleiner Teller ca. 14 cm Durchmesser oder eine Untertasse. Du benötigst ca. 50 – 60 Teigfladen.

Fertigstellung:

Auf jede Scheibe, in die Mitte 1 EL Füllung geben. Halbteigrand mit Wasser bestreichen. Kreis zum Halbmond zusammenklappen und den Rand fest verschließen. Hier kann man mit dem Finger die „Naht“ stückchenweise über Eck umklappen. Die Empanadas mit Eigelb bestreichen.

Empanadas auf  Backblech mit Backpapier setzen.

Zum Schluss die Empanadas im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft 15 – 20 Minuten backen.

 

Empanadas werden in Argentinien mit den Händen gegessen! Dazu wird ein Glas Malbec Wein (Rebsorte, die in Argentinien angebaut wird) gereicht.

Alternative: Statt Rinderbraten oder -gulasch, kannst du auch Rinderhackfleisch nehmen.

Tipp für deine Mengenplanung: Frauen essen ca. 3 – 4 Empanadas, aber Männer schaffen bis zu 20 Stück!

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

 

Toast-Sticks

… Knabberspaß!

Kennst du „Snyders Honey Mustard & Onion“ den Brezel Snack? So ähnlichen schmecken die Toast-Sticks!

Zutaten:

  • 100 g Senf
  • 50 Honig
  • 50 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 ml Weißweinessig
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL Paprika
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 5 Scheiben Toast/Mischbrot

Hast du auch ab und zu mal Brot oder Toast, was demnächst abläuft? Dann mach doch etwas zum Knabbern daraus.

Zwiebel und Knoblauch schälen, beides halbieren und mit den anderen Zutaten (bis auf den Essig) in einen Topf geben. Kurz aufkochen. Dann Essig zugeben. Die Zwiebel und den Knoblauch raus nehmen.

Toast oder Brot halbieren und in Streifen schneiden. davDann in die Soße geben. Kurz einziehen lassen. Die Sticks auf einem Backblech nebeneinander legen. Nun bei 150 ° Grad Umluft ca. 25 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen.

 

 

Rharbarber-Senf

… den musst du probieren!

Kennst du Feigen-Senf und isst ihn gerne? Dann wirst du Rharbarber-Senf lieben! Du kannst ihn zu Käse, auf Lachs, gekochtem Ei oder Hähnchbrust-Aufschnitt essen.

Zutaten:

  • 2 EL Rharbarbermarmelade
  • 1 EL mittelscharfen Senf

Einfach verrühren – fertig!

Ich kaufe die Rharbarbermarlemelade in meinem Hofladen um die Ecke. Natürlich kannst du den Rharbarber auch selber einkochen.

Wassereis trifft auf Prosecco

… bunt und spritzig!

Zutaten:

  • Wassereis zum Einfrieren
  • 1 Flasche Prosecco

dav

 

 

selbst gemachtes Aioli

… darf in der Grillsaison nicht fehlen!

Zutaten:

dav

  • 1 Eigelb
  • 1/2 TL Senf
  • 1/8 Liter Rapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 5 g Zucker
  • 1 Knoblauchzehe

Dabei ist es ganz wichtig, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben! Am besten Zimmertemperatur.

Als erstes das Eigelb mit dem Senf in einen Mixbehälter geben und mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe verrühren. Nun das Öl erst tröpfchenweise dann schneller zur Ei-Senf-Mischung hinzufügen. Zum Schluss mit Zucker und Zitrone abschmecken. Die Knoblauchzehe in eine Knoblauchpresse geben,  auspressen und unter die Mayonnaise rühren.

dav

Tipp: Unter die oben angebene Menge 1 Becher (200 g) Schmand rühren, dann hast du ein schön cremiges Aioli!

Männerkuchen

… lustig und lecker!

Du möchtest deinen Partner überraschen, hast aber noch keine Erfahrungen mit Motivkuchen oder – torten? Oder es fehlt dir schlicht weg die Zeit! Dann probiere doch mal dieses Rezept. Es wirklich nicht schwer, schmeckt und ist nicht teuer. Ganz unten findest du auch eine kleine Videoanleitung – viel Spaß!

Vorbereitungen: dav

Als Erstes bastelst du dir eine Schablone. Du kannst dir im Internet unter Suche „Bilder“ Frauenbüsten anschauen. Die Büste, die dir gefällt, zeichnest du auf DIN A3 Papier (Backblechgröße) ab und schneidest sie aus.

Zutaten:

  • 1 Blech Kuchen
  • 2 Krapfen
  • Puderzucker
  • 2 Rosinen

Dann backst du ein Blech Kuchen. Da kannst du den „Boden“ deines Lieblingskuchens nehmen. Ich nehme immer gerne den Biskuitboden vom Fantakuchen (Rezept siehe unten). Der Biskuitboden bleibt tagelang saftig.

Weiteres siehst du in unserem Video:

 

Rezept:

  • 1 Tasse Öl
  • 1 Tasse Orangenlimonade
  • 3 Tassen Mehl
  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 4 Eier