Salat mit Speck

… ein Geschmackserlebnis

Inspiriert von meinem Mann

Zutaten
  • 200 g Feldsalat oder Rucola
  • 100 g Speckwürfel
  • 50 g Walnusskerne
  • 1 Packung Burrata oder Büffelmozzarella
  • Handvoll Physalis
  • 2 EL Haselnuss-Kernöl
  • 2 EL Walnussessig
  • 2 EL Orangen Balsam/Fruchtessig
  • Prise Salz
  • Prise Zucker
Salat mit Specks02_600
Feldsalat oder Rucola gründlich waschen und trocken schleudern. Auf zwei Tellern verteilen. Die Physalis waschen und vierteln. Walnüsse zerkleinern und auf die Teller geben. Burrata in zwei Hälften schneiden und in Mitte der Tellern liegen.
Speckwürfel in einer Pfanne bei mittlere Hitze auslassen und dann kurz bei hoher Hitze kross anbraten. Dann den Speck auf ein Küchenpapier geben, überschüssiges Fett abtupfen und auf dem Salat verteilen.
Vinaigrette: In einer kleinen Schüssel Haselnuss-Kernöl, Orangen Balsam, Salz und Zucker verrühren, auf den Salat träufeln und servieren

Weiterlesen „Salat mit Speck“

kleine asiatische Vorspeise mit Krabbenchips

… oder Garnelen-Nudelsalat

Zutaten:                                       hdr

  • Krabbenchips
  • Salatgurke
  • Party-Garnelen
  • Glasnudeln
  • Chili-Creme (Sriracha Mayoo Sauce von Penny)

Salatgurke schälen und in kleine Stücke schneiden. Party-Garnelen waschen. Glasnudeln nach Packungsangabe kochen und abkühlen lassen.

Nun drehst du mit der Garbel die Glasnudeln ein und legst sie auf einen Chip, dann das Gurkenstück, einen Tropfen Chili-Sauce und die Garnele.

Mit dem Anrichten auf den Chips solltest du bis kurz vor dem Servieren warten, weil die Chips sonst durchweichen.

Wenn dir das Anrichten auf den Chips zu fummelig ist, empfehle ich dir als Alternative dazu den Garnelen-Nudelsalat.

Dafür rührst du Chili-Sauce unter die Glasnudeln. Achtung, nimm nicht zu viel, sie ist wirklich scharf. Die Chips legst du an den Rand der Schale. Die Gurkenstücke und Garnelen legst du einfach auf die Nudeln. Schon fertig!

 

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung

 

 

Bic Mäc Salat

… schmeckt!

Inspiriert von Nadine

  • 6 kleine oder 4 große Hamburgerbrötchen mit Sesam
  • 1 kleiner Eisbergsalat
  • 4 Scheiben Schmelzkäse (mild)
  • 500 g Rinderhack
  • Hackgewürz oder Salz, Pfeffer und Senf

für das Dressing:

  • 10 EL Hamburger Sauce von Develey
  • 6 Gewürzgurken
  • 1 halbe kleine Zwiebel

Für das Dressing die Gewürzgurken und die halbe Zwiebel ganz klein und mit der Hamburger Sauce vermengen. Den Eisbergsalat in Streifen schneiden und waschen. Hamburgerbrötchen halbieren und in 2 x 2 cm große Stücke schneiden. Hack anbraten und gut würzen. Die Zutaten nun in einer Schüssel schichten. Die erste Schicht besteht aus den Brötchenwürfeln vom unteren Teil der Brötchen. Anschließend den Eisbergsalat, die Hälfte des Dressings und die Hälfte des Hacks draufgeben. Mit Käsescheiben belegen. Eine weitere Hälfte des Eisbergsalates, des Dressings und des Hacks draufgeben. Zum Schluss die Brötchenwürfel vom Deckel (mit Sesam) auf dem Salat verteilen.

 

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung